Eine Osteopathiebehandlung ist sinnvoll bei

• Taktunreinheiten unklarer Herkunft
• Fehlende Anlehnung und Losgelassenheit
• Ungenügender Schwung
• Probleme bei Stellung und Biegung
• Wiedersetzlichkeit gegen den Reiter
• Schiefe Schweifhaltung
• Nach einem Sturz oder Unfall mit sichtbaren und/oder
  unklaren Strukturveränderungen
• Dauernder Durchfall
• Verhaltenstörungen oder- Auffälligkeiten
• Bei Schmerzanzeichen nach Belastungen
• Zur Rehabilitation nach med. Eingriffen
• Zur vorbeugenden Gesunderhaltung
• Rücken und Nackenschmerzen
• Als Trainingstherapie
• Leistungsabfall
Die Pferdeostepathie ist eine ganzheitliche
Heilmethode, die auf den Grundlagen der manuellen
Therapie in der Medizin seit der Antike beruht.